Schnelleinstieg

Wir leben im Gemeindebau

Folge 5

Wir leben im Gemeindebau

Folge 5

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Werbung

„Wir leben im Gemeindebau“ zeigt die bunte Vielfalt der Österreicher, die maßgeblich sind für den besonderen Flair den diese Wohnform ausmacht. Der Akademiker wohnt hier Tür an Tür mit dem Tätowierer, einer träumt von der großen Gesangskarriere und ein anderer von der Liebe für's Leben. "Wir leben im Gemeindebau" begleitet bemerkenswerte Menschen und erzählt ihre Geschichten. Es sind Geschichten, wie sie nur das Leben zu schreiben vermag. Die WG-Brüder Maxl und Andi renovieren ihre Wohnung. Maxl wollte mit dem Kauf eines Kastens zu mehr Wohnlichkeit beitragen. Mit Müh und Not schafft er es damit in sein Stammbeisl. Dort trifft er auf seinen WG-Partner und nach einigen Schimpftiraden wird das Schmuckkästchen endlich seinen finalen Bestimmungsort erreichen. Der Alkoholpegel sorgt zwar für heitere Stimmung, behindert jedoch merklich den Zusammenbau des Kastens. Nach einigen Anläufen beschließen die beiden es heute besser beim Biertrinken zu belassen. Aber sie machen die besten Vorsätze für die nächste Woche. Herr Doser suchte die große Liebe. Da er sie trotz wiederholter Versuche nicht gefunden hat, widmet er seine gesamte Liebe seiner Hündin Mirinda. Gemeinsam mit ihr kann er auch seinem Lieblingshobby frönen: Der Observierung seltsamer Gestalten im Gemeindebau. Beim Stamm-Greißler um's Eck erkundigt er sich nach den lokalen Neuigkeiten. Doch selbst Tratsch und Klatsch lassen ihn nicht vergessen, dass es gilt sehr seltsame Bauarbeiten im Auge zu behalten. Leo aus Wien Favoriten ist Mieterbeirat. Er liebt seinen Gemeindebau und allem voran die Singledamen die da wohnen. Gibt es Probleme im Bau, ist er sofort zur Stelle. Als Kommunikationszentrum hat er im 2. Stock ein Damencafé eingerichtet. Große Sorgen haben die Mieter hier keine Weltbewegenden, es geht mehr ums gemütliche Tratschen. Hauptgesprächsthema sind keine lauten Streitereien sondern eher die Liebesgeräusche der Nachbarn und sexuelle Vorlieben diverser Mitbewohner.

Doku-Soap | A 2011