Schnelleinstieg

Das Geschäft mit der Liebe - Frauen aus dem Osten

Geiler alter Sack

Das Geschäft mit der Liebe - Frauen aus dem Osten

Geiler alter Sack

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Dieses Mal fliegen bei „Das Geschäft mit der Liebe“ wieder die Fetzen! Der 66- jährige Heinz Novak präsentiert in einem Rotlicht Lokal seine Biographie „Geiler alter Sack“. Vor der Veranstaltung lässt er sich noch von einer Bardame „Die Nervosität raus massieren“, so nennt er es. Dann kann es losgehen. Doch die Enttäuschung ist groß. Gerade einmal 15 Gäste sind von den angekündigten 500 aufgetaucht. Unbeirrt, nur mit einem Handtuch bekleidet, beginnt Novak seine Lesung. Doch schon während dem ersten Absatz nimmt der Vortrag eine unangenehme Wende. Während der Veranstaltung taucht plötzlich Erol Yilmaz auf. Schon länger behauptet der 33- Jährige, dass ihm Heinz Novak mehrere hundert Euro schulde. So soll ihm der 66-Jährige während der gemeinsamen Slowakei Reise über seine Tasche gefahren sein und dabei soll eine Marken Sonnenbrille zu Bruch gegangen sein. Der 33-Jährige stellt Heinz Novak vor allen Gästen zur Rede. Und plötzlich eskaliert die Situation. Und auch bei Robert Nissel geht es heiß her. Der Unternehmer ist einem kriminellen Bauunternehmer auf den Leim gegangen, der ihn um fast 500.000,- Euro erleichtert haben soll. Nun will er seinen geliebten Nissan um 110.000,- Euro verkaufen, ein Preis, bei dem sogar der Autoverkäufer meint: „Wer kauft schon einen Nissan über 100.000,- Euro?“. Doch der Lovecoach ist zuversichtlich, dass er sein 1.000 PS starkes Auto an den Mann bringt. Und Gerhard Klein führt die Polin Lucy in eine Wiener Diskothek aus. Zu seinem Leidwesen ist auch Partnervermittlerin Beata mitgekommen, die die beiden mit Argus Augen beobachtet. Der Wiener versucht die polnische Lehrerin auf seine Art zu beeindrucken doch viel Wodka und obszöne Gesten bringen bei Lucy nicht das gewünschte Ergebnis. Für die Polin ist klar: Sie kann sie sich keine Beziehung mit Gerhard Klein vorstellen. Enttäuscht vom Abend will die Polin ins Hotel. Für den Wiener ist die Schuldige gleich gefunden: Partnervermittlerin Beata. Am Weg zum Hotel kommt es zum Eklat.

Reportage | A 2015