Schnelleinstieg

Mein Grätzl

Folge 2

Mein Grätzl

Mein Grätzl

Mein Grätzl

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Für den einen ist es ein nettes Eckerl, für den anderen ist es die Welt. Das was er kennt, das, was sie liebt, all das gibt es hier. Und letztlich ist das charmante Miniversum, in dem wir Österreicher uns so gerne aufhalten, gerade das, was unser Leben ausmacht. Viele haben eines, und jeder braucht eines. Sein ganz persönliches Grätzl. Der blinde Roland ist nicht nur ein hervorragender Musiker und Musikkenner, er ist auch ein begeisterter Sportfan, wie er mit einem Freund bei einer Runde Dart in einem englischen Pub in seinem Grätzl beweist – wobei: Pfeilewerfen mit einem Blinden ist nicht jedermanns Sache. Eine weitere Episode aus Rolands Sport-Tagebuch zeigt, dass sein Herz nicht nur für Musik sondern auch für Fußball schlägt. Der 42-Jährige ist Stadionsprecher des Wiener Sportklubs und das schon seit Jahren. Roman ist Trucker und hat sein Grätzl in Hirschstetten gefunden. Zwar hat sich hier in den letzten Jahren viel verändert, aber wichtige Fixpunkte, wie etwa der Wirt am Ende der Straße sind, durch viel Unterstützung der Anrainer, erhalten geblieben. Seine freie Zeit verbringt der waschechte Wiener fast immer dort, denn mit seine Freunden und Kollegen gibt’s immer viel zu besprechen und erleben. Und: Herr Doser unterwegs in Sachen „Grätzl“-Kalender. Unterwegs zwischen Friseur, Café und Würstelstand – alle sollen im künstlerischen Werk des Gemeindebau-Stars bedacht werden.

Reportage | 2016

Das könnte dich interessieren