Schnelleinstieg

Wir leben im Gemeindebau

Folge 4

Wir leben im Gemeindebau

Folge 4

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Werbung

„Wir leben im Gemeindebau“ zeigt die bunte Vielfalt der Österreicher, die maßgeblich sind für den besonderen Flair den diese Wohnform ausmacht. Der Akademiker wohnt hier Tür an Tür mit dem Tätowierer, einer träumt von der großen Gesangskarriere und ein anderer von der Liebe fürs Leben. Das Format begleitet bemerkenswerte Menschen und erzählt ihre Geschichten. Es sind Geschichten, wie sie nur das Leben zu schreiben vermag. Maxl und Andi renovieren ihre WG. Heute möchten sie ihre Einrichtung aufstocken. Maxl fährt zu Ikea. Für ihn ist es beinahe eine Reise ins Ausland, liegt das Einrichtungshaus doch nicht in seinem geliebten Heimatbezirk. Die Suche nach einem Kasten stellt sich im Dschungel der Abteilungen als schwierig heraus. Zum Glück geht Maxl nicht ganz verloren und findet obendrein die Versorgungsstation. Das Bier zur Stärkung hat er auch dringend nötig, denn er muss erzürnt feststellen, dass der WG-Bruder den Weg über die Donau nicht geschafft hat. Händisch und mit Öffis schleppt er den Einbaukasten quer durch Wien. Herr Doser sucht die große Liebe. Bis jetzt hat er in seinen vier Wänden nämlich vorwiegend den Staubsauger als Ansprechpartner. Dies soll sich nun ändern. Das erste Upgrade sucht Herr Doser im Tierheim. Mit einem vierbeinigen Gefährten an der Seite geht es sich leichter durchs Leben. So den Rücken gestärkt marschiert Herr Doser zum Date mit der Dame aus dem Tennisstüberl. Denn die Hoffnung lebt, dass sie bald mehr ist als eine gute Bekannte. Unsd Harry ist auch verliebt, aber in seinen eigenen Körper. Das Tätowieren ist seine große Leidenschaft. Der eingefleischte Gemeindebaubewohner hatte in seinem Reich schon des Öfteren Polizeibesuch und kann so manche Geschichte erzählen. Als Stammgast bekannt ist er auch im Gemeindebaubeisl, seinem verlängerten Wohnzimmer.

Doku-Soap | A 2011