Schnelleinstieg

Wachzimmer Ottakring

Gefälschter Reisepass

Wachzimmer Ottakring

Gefälschter Reisepass

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

In der letzten Folge von „Wachzimmer Ottakring“ werden Kontrollinspektorin Karin W. und Abteilungsinspektor Christian K. zum Meldeamt im 16. Bezirk gerufen. Denn den Mitarbeitern ist der Reisepass eines Mannes, der seinen Wohnsitz in Ottakring anmelden wollte, verdächtig vorgekommen. Tatsächlich handelt es sich bei dem Dokument um eine Fälschung. Der Mann wird in die Polizeiinspektion Brunnengasse gebracht und dort einvernommen. Dabei stellt sich heraus, dass er in der Vergangenheit bereits des Öfteren mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist und wegen Einbruch eine Haftstrafe absitzen musste. Die Ottakringer Polizisten finden zudem heraus, dass nicht nur der Reisepass sondern auch alle anderen persönlichen Dokumente des Mannes eine Fälschung sind. Ein anderer Straftäter wiederum tritt freiwillig seinen Weg in die Polizeiinspektion Brunnengasse an. Ein junger Mann will sich selbst stellen, nachdem er sich auf einem Fahndungsfoto im Internet wiedererkannt hat. Laut dem Bericht soll der Jugendliche gemeinsam mit zwei Freunden nach einer Lokaltour eine Bekanntschaft ausgeraubt und bedroht haben. Der mutmaßliche Täter schildert Kontrollinspektorin Karin seine Sicht der Vorkommnisse und hofft durch sein Geständnis eine Strafminderung erzielen zu können. Auch wenn gerade keine Amtshandlung ruft, wird das Geschehen auf Ottakrings Straßen von Kontrollinspektorin Karin und Abteilungsinspektor Christian genau überwacht. So wird eine Frau, die einen Zebrastreifen bei roter Ampel überquert genauso zur Rede gestellt wie ein Taxifahrer, der bei Gelb in eine Kreuzung fährt. Der Mann versucht sich herauszureden und gibt an, dass die Ampel aus seiner Sicht gleichzeitig Gelb und Grün angezeigt hat. Bei den Polizisten kann er mit dieser „Ausrede“ jedoch nicht punkten, ihm wird eine Strafe ausgehändigt. Außerdem werden in dieser Folge Bezirksinspektor Joachim S. und Inspektor Patrick D. von der Dienststelle Wagramerstraße im 22. Bezirk Donaustadt bei einem herausfordernden Einsatz begleitet. Die Beamten werden zur Unterstützung gerufen, nachdem sich in einer Kleingartensiedlung ein Einbruchsversuch ereignet hat. Während ein mutmaßlicher Täter sofort geschnappt werden konnte, befindet sich der zweite Mann auf der Flucht. Die Polizeibeamten haben alle Hände voll damit zu tun die verängstigten Anrainer zu beruhigen. Das Gebiet wird großräumig umstellt um den flüchtigen Täter daran zu hindern aus der Kleingartensiedlung zu entfliehen.

Dokumentation | A 2015