Schnelleinstieg

Teenager werden Mütter

Folge 1

Teenager werden Mütter

Folge 1

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

In „Teenager werden Mütter“ begleitet ATV sechs junge Frauen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, die entweder gerade hochschwanger sind und ihr Baby im Laufe der Aufzeichnungen noch zur Welt bringen, oder es bereits bekommen haben. Außerdem wird die Arbeit von Angelika Kaar, Leiterin der vollstationären sozialpädagogischen Einrichtung „Shanaia“, in der minderjährigen Müttern und ihren Babys ein zu Hause geboten wird, gezeigt. Die jungen Mütter verbindet alle ein Schicksal, sie wurden von der Schwangerschaft überrascht, hatten eigentlich nicht vor schon so früh den Mutterfreuden entgegenzusehen. Die Doku-Soap zeigt mit welchen Schwierigkeiten die jungen Eltern zu kämpfen haben, hält aber auch die schönen Momente, die die Jungfamilien gemeinsam verbringen, fest. Sechs Frauen, sechs Schicksale, sechs unterschiedliche Geschichten. „Teenager werden Mütter“ erzählt die außergewöhnlichen Geschichten von jungen Menschen, die durch eine überraschende Schwangerschaft ganz schnell Erwachsen werden müssen. Die Jungmütter sind zwischen 15 und 18 Jahren alt, die Väter ebenfalls sehr jung. Die Teenies gehen meist noch zur Schule oder machen eine Lehre – doch plötzlich ändern sich alle Vorzeichen, die Zukunft wird gehörig durcheinander gewirbelt. ATV begleitet die Paare in genau dieser aufregenden Zeit und ist bei allen wichtigen Stationen dabei. Ob der Termin beim Frauenarzt ansteht, das Gitterbett gekauft werden muss oder die Taufe über die Bühne geht – die Kameras von ATV sind dabei. Die Teenies werden mit ihren Problemen aber nicht alleine gelassen. Ihr ständiger Ansprechpartner ist Hebamme Uschi Reim-Hofer, die Leiterin der Institution „Young Mum“. Diese Einrichtung hat es sich zur Aufgabe gemacht unbürokratisch und unentgeltlich Teenagern die plötzlich Mutter werden, vor, während und ein ganzes Jahr nach der Geburt mit einem Team aus Hebammen, Gynäkologen, Sozialpädagogen und Psychologen zur Seite zu stehen. ATV zog zu den Dreharbeiten weiters die Mediatorin Eva Weissberg-Musil hinzu, die sich auf die Belange von Familien und insbesondere Jugendlichen spezialisiert hat. Sie hilft den Jugendlichen Probleme, die sich in der Beziehung zu ihren Partnern, den Eltern oder Umwelt ergeben zu lösen, damit dem jungen Familienglück möglichst wenig im Wege steht.

Doku-Soap | A 2009