Schnelleinstieg

Tausche Leben

Doris und Wolfgang

Tausche Leben

Doris und Wolfgang

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Werbung

Doris Walzl (44) betreibt gemeinsam mit ihrer Tochter Nadine ein Gasthaus in Traisen. Dadurch leidet allerdings das Familienleben - während Mutter und Tochter im Gasthaus wohnen, verkommt der Haushalt von Vater und Sohn im 35 km entfernten Herzogenburg. Schnitzel gegen Shake und Fitness gegen Friteuse heißt es diesmal bei Tausche Leben. Doris Walzl (44) betreibt gemeinsam mit ihrer Tochter Nadine ein Gasthaus in Traisen. Dadurch leidet allerdings das Familienlebe. Mutter und Tochter wohnen im Gasthaus und indes verkommt der Haushalt von Vater und Sohn im 35 km entfernten Herzogenburg. Während die Männer nichts Genießbares im heimischen Kühlschrank vorfinden, wird im Gasthaus deftige Hausmannskost serviert: Wiener Schnitzel, Schweinsbraten, Knödel und Pommes. Kein Wunder also, dass Mutter und Tochter schwer übergewichtig sind. Ganz anders ist die Situation bei Familie Cyrol. Wolfgang (41) hat sein Hobby zum Beruf erklärt: er arbeitet als Personal Fitnesstrainer und vermittelt seinen Kunden Spaß und Freude an der Bewegung. Er achtet extrem auf seine Figur und ernährt sich hauptsächlich von Fitnessdrinks und Vitaminpräparaten. Nach der Trennung von seiner Frau wohnt er wieder vorrübergehend bei seinen Eltern. Wolfgangs Eltern - Britta und Wolfgang senior - sind rüstige Pensionisten und folgen dem Beispiel ihres Sohnes. In ihrem Leben dreht sich alles um Sport und Ernährung. Doris tauscht für eine Woche das Leben mit Wolfgang und muss als Fitnesscoach bestehen, während Wolfgang in die Gastronomie eintauchen muss. Kaum angekommen beginnt Wolfgang das Leben in seiner neuen Umgebung umzukrempeln. Das Familienhaus wird geputzt, statt Schnitzel wird Salat serviert. Die übergewichtige Tochter Nadine wird einer Fettmessung und einem schweißtreibenden Trainingsprogramm unterzogen. Doris hat indessen Schwierigkeiten in ihrem neuen Beruf als Fitnesstrainer: Ihre Kunden sind besser trainiert als sie und so werden gleich wieder die Rollen getauscht: die vermeintliche Fitnesstrainerin muss selbst an die Fitnessgeräte. Kann man bei so eklatanten Unterschieden auch im Leben eines anderen etwas liebgewinnen?

Doku-Soap | 2007