Schnelleinstieg

Schöne Schmerzen - Der Tattooreport

Folge 7

Schöne Schmerzen - Der Tattooreport

Folge 7

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Im Wiener Tattoostudio „Artline“ ist die Italienerin Moni Marino als Gast-Tätowiererin engagiert. Die 34jährige betreibt seit sieben Jahren ihr eigenes Studio in Deutschland und ist aufgrund ihres Könnens mehr als angesagt. Sie lässt andere Tätowierer vor Neid erblassen und stellt deren Leistungen in den Schatten. Ihre Kundin Martina sucht sie aufgrund eines traurigen Anlasses auf. Martina möchte sich ein Portrait ihrer verstorbenen Schwester machen lassen. Gerade Portraits werden aus diesem Anlass oft gestochen, sind aber aufgrund der hohen emotionalen Bindung auch besonders schwierig zu erstellen. Tätowierer Bernie Luther bekommt Besuch von seinem langjährigen Freund Peter. Der 43-Jährige Anhänger des Satanismus hat sich bereits in den 80er Jahren tätowieren lassen und wurde dadurch von der Gesellschaft ausgegrenzt. Er hegt großes Interesse an verschiedenen Glaubensrichtungen und Kulturen und hat dadurch zum Satanismus gefunden. Die Schülerin Larisa wünscht sich schon lange ein Tattoo. Da ihre Eltern bisher immer dagegen waren, musste sie bis zu ihrem 18.Lebensjahr warten. Die Aufregung vor dem ersten Stich ist besonders groß. Anfangs zeigt sich Larisa erleichtert, doch je länger die Session dauert umso mehr steigern sich ihre Schmerzen. Sie hat sich auch eine besonders schmerzhafte Stelle ausgesucht

Doku-Soap | A 2011