Schnelleinstieg

Schöne Schmerzen - Der Tattooreport

Folge 3

Schöne Schmerzen - Der Tattooreport

Folge 3

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Auf der Wiener Tattooconvention treffen die besten nationalen und internationalen Tätowierer aufeinander. Die anwesenden Gäste tragen Motive auf der Haut wie man sie normalerweise nur aus Bilderbüchern kennt. Von Totenköpfen bis hin zu lieblichen Tattoos ist alles dabei. Auf dem Tätowiertisch eines Wiener Tatookünstlers liegt ein junger Mann, der die Schmerzen des Tätowierens locker weg steckt. Stolz erzählt er, dass er bereits an intimeren Stellen Tattoos hat und dadurch abgehärtet ist. Der 41-jährige Steirer Carlos hat eine junge Dame als Kundin, die sich ihr erstes Tattoo stechen lässt. Voller Angst macht sie ihre Leiste frei, um sich darauf ein Symbol für Kraft und Energie tätowieren zu lassen. Als Carlos mit der Nadel ansetzt, zuckt sie vor Schreck zusammen. Die junge Dame entpuppt sich als Problemfall, denn jedes Mal wenn der Tätowierer mit der Nadel näher kommt, beginnt sie zu zucken und so wird es für Carlos schwer gerade Linien zu stechen. Dem 26-jährigen Praktikanten Patrick fällt das Tätowieren aufgrund einer besonders netten Kundin schwer. Der gelernte Flugzeugtechniker soll der 28-jährigen Rezeptionistin Petra chinesische Zeichen aufs Handgelenk tätowieren. Doch diese zeigt sich nicht nur von dessen Tätowierkünsten beeindruckt. Patrick ist zwar seit sechs Jahren verheiratet, was aber nicht unbedingt ein Hindernis für einen kleinen Flirt wäre. Beim einem Wettbewerb wird das schönste Tattoo des Tages ausgezeichnet. Auch Carlos möchte mit einem Rückentattoo, das er bei der Convention gestochen hat, antreten. Doch die Jury zweifelt aufgrund der Größe daran, dass er das Tattoo wirklich an nur einem Tag gestochen hat. Die 35-jährige Tätowiererin Monika Weber probt mit ihrer Freundin für eine große Burlesque Show. Mit Kathi, der Betreiberin eines Online-Erotikshops, geht sie bei sich zu Hause die Choreographie durch und zeigt vor dem Spiegel wie sie sich sexy entkleidet. Ihr Partner Christoph, mit dem sie gemeinsam das Fashionlabel „Drunken Sailor“ betreibt, hat keine Probleme mit dem freizügigen Nebenberuf seiner Freundin. Die Aufregung vor der großen Burlesque Show, die in der Roten Bar des Wiener Volkstheaters stattfindet, ist groß. Das Publikum, das sich dem Motto des Abend im 50er Jahre Stil gekleidet hat, fiebert dem Auftritt der Burlesque Tänzerinnen mit großer Erwartung entgegen.

Doku-Soap | A 2011