Schnelleinstieg

ATV Die Reportage

Tiere

Tierische Liebe

ATV Die Reportage

Tierische Liebe

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Werbung

In mehr als 40 % aller österreichischen Haushalte ist mindestens ein Familienmitglied Fell-, Federn-, oder Schuppenbewährt. Geschätzte 6 Millionen "tierische" Gefährten gibt es hierzulande. Wenn die Liebe ganz besonders tief ist, können sie schon mal den Stellenwert eines Partners, Freundes oder sogar den eines Kindes einnehmen. Giacomo war über zehn Jahre Sabine Branaghs Lebensgefährte und ihre ganz große Liebe. Nun ist er tot und sie weiß bereits jetzt: keiner wird seinen Platz jemals einnehmen können. Deshalb hat er eine aufwändige Beerdigung und ein besonders schönes Grab verdient - auf einem Tierfriedhof. 900 Euro lässt sich Frauchen die Beerdigung kosten. Monica Arthold hat acht Lebensgefährten. Die 66-jährige, kinderlose Pensionistin teilt seit 30 Jahren ihre Wohnung mit Meerschweinchen. Ihren gesamten Tagesablauf, richtet sie nach den Bedürfnissen der krankheitsanfälligen Tierchen. Aber nicht nur das. Ihnen zu Ehren hat sie sogar einen Stammtisch gegründet und einen Feiertag durchgesetzt. Für alle Tiere, die nicht so heiß geliebt werden gibt es auch einen Platz. Die Alten, die Kranken, die verloren gegangenen landen in Wiens Tierschutzhaus. 15 000 Tiere finden so jedes Jahr, zumindest vorübergehend, ein neues Zuhause. Wolfgang Bernleither ist mit der Tierrettung immer dann im Einsatz, wenn die Vierbeiner nicht selbst vom Finder oder Besitzer in die neue Bleibe gebracht werden können. Die ATV Reportage beobachtet Menschen und ihre liebsten Tiere.

Reportage | A 2005

Nicht genug?