Schnelleinstieg

Die wirklich wichtigsten Österreicher

Innerhalb des Formats navigieren

Folge 5

Die wirklich wichtigsten Österreicher

Folge 5

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Industrietaucher wie Herbert, Leopold und Alexander sind ausgebildet, um in Wassertiefen von 50 Metern oder mehr Bau- oder Wartungsarbeiten durchzuführen. Ihr Job ist mühsam und gefährlich. In dieser Ausgabe wird gezeigt, wie sie beim Speicherkraftwerk Bodendorf-Paal am Grund des Stausees in einer Tiefe von 14 Metern Sanierungsarbeiten durchführen. Doch zuvor müssen sie tonnenweise Schmutz und Gehölz wegräumen. Dadurch wird viel Schlamm aufgewirbelt und die Industrietaucher müssen die Arbeiten fast im Blindflug erledigen. Keine leichte Sache, doch darum sind sie auch wirklich wichtige Österreicher. Tatortreiniger Ronny wird dann gerufen, wenn die Arbeit von Polizei und Rettung vorbei ist und eine Wohnung, ein Haus oder auch mal ein Auto gereinigt werden sollen. In dieser Folge wird er mit seinem Assistenten zu einer blutverschmierten Wohnung gerufen, hier hat jemand Selbstmord begangen. Keine Arbeit für empfindliche Mägen, denn das Blut ist eingetrocknet und muss abgeschrubbt werden. Mit Spezialmitteln und viel Krafteinsatz bringen die beiden die Wohnung wieder auf Vordermann. Dabei lassen sie die Seher auch an den Gedanken teilhaben, die man sich bei so einer speziellen Arbeit macht. Und: Erich und Slaven sind gerade in den warmen Sommermonaten die wohl willkommensten Helden des Alltags, denn sie liefern Bier. Am Tag manövrieren sie bis zu 12 Tonnen durch die Gegend und sorgen dafür, dass die Zapfhähne der Gastronomen nicht stillstehen.

Reportage | A 2013