Schnelleinstieg

Die wirklich wichtigsten Österreicher

Innerhalb des Formats navigieren

Folge 3

Die wirklich wichtigsten Österreicher

Folge 3

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Sie sind die Helden unseres Alltags und machen jene Jobs, die kaum ein anderer machen möchte, bzw. zu denen andere nicht fähig sind – sie sind „Die wirklich wichtigsten Österreicher“. In dieser Folge ist das Kamerateam mit der Österreichischen Rettungshundebrigade unterwegs. In der Zentrale ist eine Alarmierung eingegangen, eine junge Frau wird vermisst. Nur wenige Minuten später sind die Einsatzkräfte samt ihren Hunden bei jenem Waldstück, in dem die 20-jährige Kathrin vermutet wird. Hundeführer Helmuth macht sich mit seinem Schäfer Orion in nördlicher Richtung auf die Suche. Viel Zeit bleibt den Rettern nicht, denn offenbar hat die Vermisste Medikamente zu sich genommen. Die ASFINAG ist verantwortlich für Sicherheit und Sauberkeit auf Österreichs Straßen. Sigi und Andi sind dabei ein eingespieltes Team, für sie gibt es immer etwas zu tun. Eigentlich sollten die beiden einen Salzsilo am Straßenrand kontrollieren, doch am heutigen Tag folgt ein Unfall dem nächsten. Auch dabei sind die Mitarbeiter der ASFINAG wichtig, denn sie sind oft die ersten Einsatzkräfte, die die Unfallstelle erreichen. Gerade ist ein Kleintransporter mit einem LKW kollidiert, es staut sich schon auf der Autobahn. Sigi und Andi schauen, dass sie den verunfallten Wagen schleunigst von der Straße bekommen, damit der Verkehr wieder fließen kann. Außerdem in dieser Folge: Toilettenmann Leo. Er hält die WCs im Stadion des Wiener Sportclubs sauber und sieht darin seine Lebensaufgabe. Er ist bei den Mitgliedern und Fans des Vereins beliebt und eine Kultfigur. Vielleicht auch, weil er stets im Markenanzug in seinen geliebten Toiletten Dienst versieht.

Reportage | A 2013