Schnelleinstieg

Teenager werden Mütter

Innerhalb des Formats navigieren

Folge 1

Teenager werden Mütter

Folge 1

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Es ist eines der größten Abenteuer überhaupt, das Kinderkriegen und -erziehen. In „Teenager werden Mütter“ zeigen junge Menschen, wie sie damit zurande kommen und lassen die Seher an ihren glücklichen und traurigen Momenten, an Erfolgen und am Scheitern teilhaben. Zu letzterem scheint die Beziehung von Marcell (18) und Kerstin (24) verdammt zu sein. Die Wiener haben mit Melina (1) bereits eine Tochter, nun soll demnächst ein Mädchen folgen. Doch selbst knapp vor dem Entbindungstermin kriegen sich die beiden in die Haare. Sie können nicht mit-, aber auch nicht ohne einander. Ganz anders die 17-jährige Eileen mit ihrem 19-jährigen Freund Alexander aus Graz. Die beiden sind Eltern der kleinen Fabienne und wissen, dass sie als Jungeltern besonders unter Beobachtung stehen. Deswegen wollen die beiden ihrer Umwelt erst recht beweisen, dass es möglich ist auch im Teenageralter Verantwortung zu übernehmen und vorbildliche Eltern zu sein. Alexander beginnt demnächst als Maler und Anstreicher zu arbeiten, überbrückt die Zeit bis dahin mit Gelegenheitsjobs als Ausfahrer, um etwas dazuzuverdienen und seine Familie allein erhalten zu können. Eileen hat ihre Lehre unterbrochen, wird sie nach der Karenz abschließen. Unterstützt werden sie von Eileens Mutter, die jede Minute mit ihrer Enkelin genießt. Auch Melanie und Andreas zeigen, dass man es als junges Paar schaffen kann. Die kleine Chayenne ist mittlerweile vier Jahre, Papa Andreas hat seine Lehre im Einzelhandel abgeschlossen und strebt den Filialleiter-Posten an. Melanie jobbt als Nageldesignerin und hat weiters eine Ausbildung zur Fitnesstrainerin gemacht. Ihre Zielgruppe: Frauen, die gerade ein Kind bekommen haben und an ihrer Figur arbeiten möchten. Für diese bietet sie eigene Mutter-Kind-Kurse an.

Doku-Soap | A 2017