Schnelleinstieg

ATV Die Reportage

Innerhalb des Formats navigieren

Nonnen und Priester

ATV Die Reportage

Nonnen und Priester

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Die katholische Kirche in Österreich hat ein massives Nachwuchsproblem. Nur mehr wenige junge Menschen entschließen sich das Amt des Priesters auszuüben oder in einen Orden als Nonne oder Mönch einzutreten. In Österreichs 105 weiblichen, katholischen Ordensgemeinschaften leben derzeit 3643 Ordensfrauen. 1970 waren es noch fast 14.000. Ein dramatischer Rückgang. Nur mehr 4 Prozent sind unter 40 Jahre alt. Und auch die Priesterzahl sinkt. Dass es dennoch junge gläubige Katholiken in Österreich gibt, das zeigt sich beim Besuch des katholischen Rockfestivals „Key2Life“im niederösterreichischen Marchegg. Hier treffen sich jedes Jahr Tausende zum gemeinsamen feiern und beten. Unter ihnen Mönche, Nonnen und Priester, die für ihr Amt werben. Der Höhepunkt des Festivals ist die Heilige Messe auf der Rockbühne. ATV Die Reportage gibt einen Einblick in die Ausbildung zum Priester, in das Leben im Kloster und zeigt, warum sich in Zeiten wie diesen trotzdem junge Menschen zu einem Leben mit Gott berufen fühlen. Wie zum Beispiel der 29-jährige Daniel, der all seinen Besitz und seinen fixen Job als Radiologe aufgegeben hat, um in das Propädeutikum in Linz zu ziehen. Dort absolviert er sein erstes Ausbildungsjahr zum Priester. Die 21 jährige Novizin Sr. Rahel verbringt ihr erstes Jahr bei den Benediktinerinnen der Anbetung, einem Frauenorden Orden in Wien. Sie ist eine der insgesamt 25 Novizinnen österreichweit. Wer sich nach dem Gelübde der „Ewigen Profess“ für einen sogenannten monastischen Orden, wie den Benediktinerinnen der Anbetung entschließt, lebt und arbeitet sein Leben lang im selben Konvent. Sr. Julia, von den Franziskanerinnen in Vöcklabruck steht kurz vor ihrer Ewigen Profess und gibt Einblick in das Leben mit ihren Mitschwestern im Hort. Zusammen in einer WG leben und arbeiten die insgesamt vier Schwestern im Alter von 21 bis 74 Jahren zusammen. Zu ihrem vorherigen Leben als Studentin der Biotechnologie ein großer Unterschied. Auch der ehemalige Speditionskaufmann Hannes Grabner hat sich schon seit Jahren entschlossen Priester zu werden. Er steht kurz vor der Weihe zum Diakon - einem entscheidenden Moment in seinem Leben.

Reportage | A 2016