Schnelleinstieg

ATV Die Reportage

Innerhalb des Formats navigieren

Junger Adel

ATV Die Reportage

Junger Adel

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Der junge Adel in Österreich feiert sein Comeback. In einer Zeit, in der die Weltpresse monatelang der britischen Prinzenhochzeit huldigt und halb Deutschland dem Aristo-Minister zu Guttenberg nachweint, erlebt Österreich besonders auch bei den Jugendlichen eine Rückbesinnung auf die traditionellen Werte der Gesellschaft. In einer Jugendkultur, die von einem Wertevakuum geprägt ist, gewinnt der junge Adel als Vorbild neue Bedeutung. Die ATV Reportage zeigt 6 junge Menschen von adeliger Abstammung, die sich auf sehr unterschiedliche Weise den Herausforderungen des 21.Jahrhunderts stellen, jedoch nicht auf die gelebte Tradition ihrer Familien verzichten. Reichsgraf Gundaccar Wurmbrand Stuppach ist 33 Jahre alt, seine Familie zählt zu den ehemals wichtigsten österreichischen Adelsgeschlechtern, er hingegen ist eher ein antitraditioneller Typ. Er geht zwar gerne jagen, hat aber auch seinen eigenen In-Club in Wiener Neustadt. Graf Oliver Zoltán Kruppa Crouy kennt das adelige Netzwerk wie kein anderer. Der Sprössling eines ungarischen Adelsgeschlechts ist junger Unternehmer in Baden und nimmt sich kein Blatt vor den Mund, wenn es um die schwarzen Schafe der Aristowelt geht. Ludwig Prinz zu Sayn Wittgenstein Sayn, ist einer der ranghöchsten Vertreter des Adels und trägt seinen Adelstitel auch heute in Österreich zurecht. Der Enkel der Glamour-Fürstin „Mamarazza“ ist den traditionellen Adeligen zuzuzählen und heiratet im August seine Philippa Gräfin Spannocchi, die Enkelin des ehemaligen österreichischen Armeekommandanten. Freiin Desiree Boyneburg Lengsfeld lebt mit ihrem Mann, dem Neffen des letzten Schahs von Persien in London, das ehemalige Blaublut-Model ist dort als Event-Veranstalterin tätig. Die Kärntnerin ist Teil des britischen Jet Sets und trifft ihre skurrilen Verwandten. Baron Leopold von und zu Reichenbacher Reichenbach liebt die gelebte Etikette vergangener Zeiten, Maskenbälle und das mondäne aristokratische High Life. Leo zeigt uns „sein“ höfisches Venedig, eine Reise in die Hochrenaissance. Christian Leopold Baron von Wawrovsky. echt oder Plagiat, es gibt Gerüchte der Baron schmücke sich mit falschen Federn. Sein vermeintlicher Titel ist in keiner Genealogie nachweisbar und steht lediglich als 2.Vorname

Reportage | A 2011