Schnelleinstieg

Die Lugners

Innerhalb des Formats navigieren

Am Karneval in Rio (3)

Die Lugners

Am Karneval in Rio (3)

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Nach dem Sambaspektakel und der ganzen Karnevalsaktion ist Mörtel und seiner Familie keineswegs langweilig. Im Gegenteil: Brasilien und insbesondere Rio de Janeiro hat noch einiges zu bieten an Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Zunächst wollen die Lugners aber am Strand von Ipanema ausspannen, Jacky und Omi stecken die Zehen ins Wasser, Mausi läßt sich massieren und Mörtel schlürft einen Caipirinha. Der regt ihn aber so an, dass er dringend einmal muss. Prompt stellt sich der Baumeister bei den Damentoiletten an und beginnt mit den hübschen Brasilianerinnen zu flirten. Nach all dem Stress in Brasilien ist Wellness angesagt. Richard lässt sich in einem nostalgischen Friseurladen säuberlich rasieren. Währenddessen erinnert sich Anastasia, dass das Wort „Brasilien“ wahrscheinlich von der gleichnamigen Enthaarungsmethode kommt. Erfahrungen mit Brasilien-Waxing hat sie noch keine. Warum also nicht ausprobieren? Eine schmerzhafte Angelegenheit – besonders im Intimbereich. Mit der ältesten Straßenbahn Brasiliens geht es nach St. Teresa, einem alten Stadtteil von Rio. Mörtel, von der Idee getrieben, einen Mann für Omi, einen sogenannten „Wowo“ zu finden, meint, den richtigen Mann für Martha auserkoren zu haben. Ein Ausflug zur Christusstatue am Corcovado, versetzt die Familie nur in mäßige Aufregung. Ein Fußmarsch durch die gefährliche Favella von Rocinha erzeugt aber gerade bei Mausi Gänsehaut. Sie empfindet es als Provokation, die Armen dort anzustarren. Helmut meint aber – wer nicht so viel Geld hat wie er, der arbeitet halt nicht hart genug.

Reality/Dokusoap | A 2011

Empfehlung der Redaktion