Schnelleinstieg

ATV Der Themenabend

Innerhalb des Formats navigieren

Der Körperkult der Österreicher/innen!

ATV Der Themenabend

Der Körperkult der Österreicher/innen!

Werbung
Es trat ein unbekannter Fehler auf.
PLAY-Button drücken, um das Video zu starten ...
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Einbetten

Werbung

Egal ob dick oder dünn, kaum jemand ist zufrieden mit der eigenen Figur. Ein Grund, warum so viele sich täglich in Fitnesscentern abschwitzen, dutzende Diäten ausprobieren, oder sich gar unters Messer legen, um dem Traum vom perfekten Körper einen Schritt näher zu kommen. Nicht selten wird aus dem Wunsch nach Schönheit ein regelrechter Wahn, der Menschen mit verzerrter Wahrnehmung ihres Körpers zurücklässt. Gerade bei Mädchen und jungen Frauen wird das Idealbild vom perfekten Körper durch die Medien und Hochglanz-Magazine geschürt. Eine dieser Frauen ist Ruth aus Villach, die seit 20 Jahren unter ihrer Essstörung leidet. Sie wiegt kaum 25kg und nach zahlreichen Therapien, die leider erfolglos blieben, entwickelte sich aus ihrer Magersucht eine Bulimie. Sie gibt uns Einblicke in ihren Alltag und spricht offen über ihre Essattacken und deren Konsequenzen. Ganz anders verhält es sich beim 23-jährigen Dominik aus der Steiermark. Er wiegt über 156kg und leidet schon seit seiner Kindheit unter seinem Übergewicht. Nun will er durch eine Magenbypass-Operation endlich sein Traumgewicht erreichen. Auch der menschliche Körper hat seine Grenzen und eine Operation wie diese sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Frau von Norbert aus Salzburg ist an den Folgen einer Magenband-Operation gestorben. Er kritisiert die Adipositas-Chirurgie für die seine Frau sogar geworben hat. Victoria aus Kärnten ist zwar schon über sechzig Jahre alt, fühlt sich aber wie Anfang 30. Ihre Figur von damals hat sie noch. Ihr größter Wunsch: Ein Facelifting. Doch der Preis für einen makellosen Körper ist oft sehr hoch und deshalb pilgern viele Österreichinnen und Österreicher nach Osteuropa, um sich für wenig Geld ihre Traumfigur zurückgeben zu lassen. Wir begleiten eine junge Mutter von 2 Kindern, die sich nach den Schwangerschaften wieder einen flachen Bauch wünscht und sich diesen Traum in der Slowakei erfüllen will. Durch den wiederbelebten Fitnessboom ist in Österreich ein neues Körperbewusstsein entstanden. Der 21-jährige Miggi aus Wien ist einer dieser Fitnessverrückten. Seine Geheimwaffe: Anabolika. Er spricht ganz offen über die Einnahme dieser Substanzen und nimmt viele Risiken in Kauf für einen perfekten Body. Es gibt aber auch Österreicher, die mit ihrem Körper im Einklang leben. Durch bewusste Ernährung wollen viele ihrem Körper etwas Gutes tun, doch auch hier gibt es Extreme: Wir begleiten eine Tiroler Familie, die sich fast ausschließlich von Gras ernährt. Für die einen ist es Kultur für die anderen ein Grund zum Kopfschütteln: FKK. Die Verfechter der Freikörperkultur genießen ihre Freizügigkeit und nehmen ihren Körper so wie er ist. An den Ufern der Donauinsel heißt es Körperkult im Adamskostüm. Der Körper mancher Österreicher hat aber auch so seine Tücken. Viele sind aufgrund von chirurgischen Eingriffen auf die moderne Medizin angewiesen. Vor allem Transplantationen können dem menschlichen Körper helfen und verlängern das Leben. Der achtjährige Noah lebt schon seit er denken kann mit einem fremden Herzen in seiner Brust. Was für jedes Kind normal scheint, ist für ihn oft eine Herausforderung. Beim ATV Themenabend dreht sich diesmal alles um den Körper der Österreicher und wie wir mit ihm umgehen.

Reportage | A 2015

Immer wieder Österreich