Schnelleinstieg

Andi extrem

Werbung

Diese Staffel ist leider zu Ende

Diese Staffel lief von 31. Mai bis 27. Juni 2011.

Andi Moravec stellt sich in Andi extrem neuen Herausforderungen. In jeder Folge muss er eine andere Aufgabe bewältigen.

Ob Wrestling, Schlange beschwören, Paragleiten oder gegen einen Stier kämpen, Andi scheut vor keiner Challenge zurück!

Andis Kameramann

Giorgio Seroni, der Kameramann

Giorgio Seroni

Giorgio ist ein waschechter Italiener vom Comer See, den die Liebe - was sonst? - nach Österreich verschlagen hat. Nach einigen Monaten intensivem Deutschkurs bei einem Wiener Heurigen, wo er als Kellner gearbeitet hat, folgte er seiner tatsächlichen Leidenschaft: dem Filmen. Schon seit Kindheitstagen kann man Giorgio als Draufgänger bezeichnen, weswegen die Entscheidung bei Andi Extrem mitzuwirken, völlig klar und logisch war. 

Zitat: "Ich habe immer alles ausprobiert und die Folgen davon getragen, jetzt ist es anders: Ich kann all diese verrückten Dinge erleben, aber diesmal ohne Schmerz und ohne Leiden: Danke, Andi!" 

Was Andi über Kameramann Giorgio sagt: 

"Giorgio ist Italiener… was gibt es da noch zu sagen? Komplett durchgeknallt, eitel, laut und dauernd am Plaudern… mit jedem! Aber er hat auch etwas von der klischeehaften italienischen Großmutter, die die besten Spaghetti der Welt macht. Soll heißen: Irgendwie fühlt man sich bei ihm gut aufgehoben. Er weiß viel, hat eine Menge Lebenserfahrung und auch keine Hemmungen sie ununterbrochen jedem mitzuteilen. Dass er ein großartiger und umgänglicher Kameramann ist, ist da fast ein Wunder."

Der Tonmann

Bernhard List, der Tonmann

Bernhard List

Baer wurde mit einer Blockflöte in der Hand geboren. Zur großen Freude seiner Eltern erlernte er auch noch die Instrumente Klarinette, Klavier und Saxophon einigermaßen zu meistern.

Neben den großen Konzerthallen dieser Welt war das Becken des Schwimmvereins der bevorzugte Aufenthaltsort des kleinen Bernhards. Schon im zarten Alter von 3 konnte er schwimmen und wollte es seinem großen Vorbild Bud Spencer gleichmachen. Zu den Olympischen Spielen hat es aber nur seine Trainerin geschafft. Zumindest mit dem äußeren Erscheinungsbild kann er jetzt mit Carlo Pedersoli annähernd mithalten.

Was Andi über Tonmann Bernhard sagt:

"Bernhard ist der Ruhige im Team. Sein Spitzname ist Baer, was ihn eigentlich schon rundum beschreibt. Baer verliert scheinbar nie die Nerven, hat ein hervorragendes Gefühl für Situationen und immer ein offenes Ohr. Eigentlich ist er ja ein begnadeter Spiele-Regisseur, macht grandiose 3D-Visuals und ist nicht zuletzt deshalb ständig am Knipsen. Warum er in unserer Runde den Ton macht? – Ich glaube, er mag uns."